Logo

Günther & Angelika Lieb
Heimgartenstraße 19
82362 Weilheim
Telefon 0881/3831
info@lieb-immobilien.de

Bild


Sie können dieses Angebot über folgenden Link in Ihrem Webbrowser aufrufen:
https://www.lieb-immobilien.de/detailansicht/4068

06.07.2020, 21:38 Uhr

Südansicht
Diele
Bodenfliese
Zimmer EG
Küche EG
Bad EG
Türelement
Fensterelement
Zimmer 1.OG
alte Holztüre
Loggia
Ostansicht
Schlafzimmer
Treppenhaus
Westansicht
reserviert

Denkmalgeschützte Villa im Dornröschenschlaf: Sanierungsbedürftiges Liebhaberobjekt in Weilheim

Das südlich der Oberen Stadt gelegene Wohnhaus ist im Jahr 1905 von dem Weilheimer Baumeister Josef Oswald auf einem ca. 1.133 m² großem Grundstück errichtet worden. Vermutlich wurden dabei Teile des Mauerwerks des bäuerlichen Vorgängerbaus integriert bzw. wiederverwendet. Das Wohnhaus mit ca. 246 m² Wohnfläche ist ein zweigeschossiger Steildachbau mit einem zur Gartenseite mittigen Treppenhausrisalit und einer in zwei Segmentbögen geöffneten Loggia im Obergeschoss und einem segmentbogig geöffneten Eingangsbereich im Erdgeschoss.

In beiden Geschossen sind jeweils vier Zimmer eingerichtet, die Küche liegt mittig. Die Haustreppe zeigt gewundene Säulchen als Geländerstäbe. Die Zweifeldertüren besitzen geohrte Rahmungen. Die Fenster weisen Basküleverschlüsse auf. Die Böden sind teilweise mit ornamentierten Zementfliesen verziert. Der mit Haussteinen gemauerte Kellerraum besitzt ein Preußisches Kappengewölbe. Die zumeist bauzeitlich teilweise mit Fensterläden erhaltenen Fenster sind im Risalit paarweise gruppiert und weisen als Galgenfenster eine kleinteilige Sprossierung auf. Die dreiteiligen Fenster der westlichen Giebelseite besitzen aufwändig profilierte Setzhölzer. Rückwärtig sind eine ehemalige Holzlege, heute Garage, und ein ehemaliges Wasch- und Badhaus angebaut. Der Grundriss ist weitgehend symmetrisch. Im Dachgeschoss sind derzeit zwei weitere Zimmer ausgebaut.

Das qualitätvoll gestaltete Wohnhaus zeigt in seiner geklärten Formensprache den Einfluss der Reformbestrebungen in der Zeit nach 1900. Die Ornamentik der Haustreppe, der dreiteiligen Fenster wie der Türen ist vom Historismus und vom Jugendstil beeinflusst. Das Wohnhaus dokumentiert damit als Werk des Übergangs den stilistischen Wandel vom Historismus zur Reformarchitektur. Diese besondere Immobilie sucht einen Käufer, der das Objekt wieder zum Leben erweckt. Eine komplette Renovierung ist notwendig. Aufgrund des Denkmalschutzes können interssante steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten genutzt werden.

Kaufpreis EUR 1.150 000

Maklerprovision: 3,57% vom Kaufpreis inkl. gesetzl. MwSt., vom Käufer zu bezahlen bei notariellem Kaufvertragsabschluß. Energieausweis aufgrund des Denkmalschutzes nicht erforderlich

Zurück zur Liste